Sommerlicher Wärmeschutz

Räume mit einer großzügigen Verglasung wirken hell und freundlich. Im Sommer sind hohe Betriebskosten aufgrund der notwendigen Raumkühlung nur dann zu vermeiden, wenn die Räume einen entsprechenden Sonnenschutz besitzen.

Um später in der Nutzung eines Gebäudes ein behagliches Raumklima zu ermöglichen, sollte bereits bei der Planung ein Sonnenschutzkonzept aufgestellt werden. Ein durchdachtes Konzept senkt den Kühlbedarf des Gebäudes und reduziert gleichzeitig den Primärenergiebedarf des Gesamtgebäudes.

Unter Berücksichtigung der Architektur des Gebäudes erarbeiten wir in Abstimmung mit dem Architekten die Maßnahmen zur Verminderung der sommerlichen Erwärmung in Räumen und bewerten Verglasungen und andere Sonnenschutzmaßnahmen.

Zur Vorlage bei der Behörde wird von uns der Nachweis der Einhaltung der baurechtlichen Anforderungen gemäß DIN 4108-2 geführt.